Netzwerke und Audiosignale

Beim Zuhören ist meist der Klang entscheidend. Aber wie kommen die Töne, Sprache und Musik zum Lautsprecher oder Ausgabegerät? Dies geschieht durch die Übertragung der Audiosignale von der Quelle bis zum Lautsprecher und weiter zum Ohr des Zuhörers. Optimalerweise erfolgt die Übertragung dabei verlust- und störungsfrei. Daher richten wir bei der Planung und Installation von Audio-Projekten ein besonderes Augenmerk auf die Übertragungswege. Heutzutage kommen immer öfter digitale Mediennetze zum Einsatz. Damit deckt man die Anforderungen an Skalierbarkeit, Ausfallsicherheit und Übertagungsqualität am besten ab.

Wir setzten hier meist auf den weltweiten Audio over IP (AoIP) Industriestandard „Dante“. Dieses Protokoll erlaubt die verlustfreie Übertragung. Dies ist neben Steuersignalen vor allem für zeitkritische Audiosignale wie Alarm wichtig. Neben Audiosignalen können aber auch Videoinhalte übertragen werden. Dann spricht man von entsprechend von einem AV over IP-Netzwerk. In vielen Fällen integrieren wir AVoIP Netzwerke sogar in die bereits bestehende IT-Struktur. Damit steigern wir die Kosteneffizienz.

Erwähnenswert ist auch der HDBaseT Standard. Die Audio- und Video-Signale werden hierbei Punkt zu Punkt über ein Datenkabel übertragen. Diese Verbindung ermöglicht die digitale Übertragung von Audio- und Videosignalen für eine Strecke bis 100 Metern über ein einzelnes Datenkabel. Diese Variante ist somit für Budgetlösungen oder einfachere Anwendungen, wie die Übertragung eines HDMI Video Signals über eine längere Strecke, sehr interessant.

Sie wünschen eine Beratung oder haben weitere Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.