Heilig-Kreuz-Kirche München-Giesing - Projektbeschreibung

Die Heilig-Kreuz-Kirche in München-Giesing ist die letzte vollständig erhaltene neugotische Kirche Münchens. Nach einer aufwendigen Innenraumsanierung erstrahlt die Kirche seit Herbst 2015 noch dazu im neuen Glanz. Der Auftrag für das Beschallungskonzept ging derzeit an ETW ELA-Technik Wagner.

Exzellenter Klang bei unauffälliger Installation

Bei diesem Projekt war es besonders wichtig, die Bauteile optisch unauffällig in die kirchliche Architektur zu integrieren. Die Linienstrahler und die passiven Lautsprecher-Systeme im Hauptschiff, Nebenschiff, dem Altarraum sowie der Empore sind dementsprechend in RAL-Farbe aufwendig integriert. Zum Einsatz kommen 2 Digivoice-330.16.DSP2 und 2 Digivoice-110.8.DSP2 Beam Steering Lautsprecher sowie darüber hinaus 4 der K4-60N Tonsäulen. Dabei kommt das Kirchenschiff mit insgesamt 4 Linienlautsprechern aus. Der Pre-Amp Automatik-Vorverstärker und die Endverstärker speisen hierbei die Lautsprechersysteme. Ein Großteil der technischen Geräte verschwindet unterdessen unsichtbar im Kellergewölbe.

Für klar verständliche Sprache sorgen sowohl Standmikrofone und Schwanenhalsmikrofone von Phoenix als auch die Mehrkanal-Funksysteme von Sennheiser.

Ein Induktionsschleifenverstärker sichert dazu die Audio-Übertragung für Hörgeräte-Träger.