Japanische Internationale Schule, München - Projektbeschreibung

Die privat geführte Japanische Internationale Schule in München bietet einen rein japanisch-sprachigen Unterricht für die Klassen 1-9 an. 2011 fand der erste Spatenstich für den modernen viergeschossigen Flachbau statt, der 2017 mit einem Dynacord Promatrix 6000 System für die Steuerung der ELA-Zentrale ausgestattet wurde und 80 Rufkreise bereitstellt, die über 110 auf dem gesamten Schulgelände verteilten Lautsprechern wiedergegeben werden. Durchsagen aus der Zentralen erfolgen über zwei PMX-15CST Sprechstellen, in der Turnhalle sorgt ein MP-MX-3 Mono-Vorverstärker für den Wandeinbau für zusätzlichen Bedienkomfort.